20.06.2016

Viel besser geht es nicht – Überragendes Eintrachtwochenende

Die Eintrachtteams legten ein überragendes Wochenende mit vielen Erfolgen und auch zahlreichen unerwarteten Siegen hin.

Die Eintrachtteams legten ein überragendes Wochenende mit vielen Erfolgen und auch zahlreichen unerwarteten Siegen hin.Am Freitag ging es schon gut los. Unsere U10-Jungs gewannen bei Palmengarten III mit 6:0. Das Spiel der gemischten U10 wurde beim Stand von 1:1 abgebrochen und wird nachgeholt.Die U12-Junioren mit Betreuer Karsten Kirsch landeten ihren ersten Saisonsieg. Bei Safo II gab es ein wichtiges 4:2. Und die U12 II siegte mit 6:0 bei der TSG Nordwest. Die gemischte U12 hatte spielfrei.Die U14-Jungs spielten in der Bezirksoberliga einen 4:0-Vorsprung gegen die bisher ungeschlagene Mannschaft vom TV Heimgarten heraus. Die Doppel werden noch kommende Woche ausgetragen. Damit ist das Team weiter auf Meisterkurs und hat die Chance, sich für die Endrunde der Hessenmeisterschaft zu qualifizieren. Auch die U14 III hat nach den Einzeln einen 3:1-Vorsprung gegen die TSG Nordwest erzielt und spielt die Doppel in einigen Tagen. Das Spiel der U14 II ist wegen Regen ausgefallen und wird nachgeholt. Und auch die U14-Mädels ergatterten ihren ersten Punkt. Zwar reichte es gegen Niddapark nach einem 3:1 nur zu einem 3:3-Unentschieden, aber der Punkt war wichtig. Nun haben sie es in eigener Hand, noch die Klasse zu halten.Am Samstag setzte sich die Erfolgswelle fast durchgehend fort. Die Juniorinnen U18 landeten in der Hessenliga trotz ersatzgeschwächter Aufstellung ihren nächsten Sieg und gewannen gegen Bierstadt mit 7:2. Das Spiel der U18 II wurde auf den heutigen Montag gelegt. Auch die U18-Hessenligajungs siegten: Gegen RW Sprendlingen kam es zu einem hohen 8:1-Erfolg. Damit holten sie aus vier Spielen drei Siege und befinden sich in der Spitzengruppe. Die U18 II ist weiter Tabellenführer - gegen das Schlusslicht aus Baunatal gewann sie mit 8:1. Nur die 3. Mannschaft musste eine Niederlage hinnehmen - gegen den Wiesbadener THC verlor sie sehr unglücklich mit 3:6 und kann den Abstieg kaum mehr vermeiden. Dafür siegte die U18 IV mit 6:0 gegen Eckenheim und ist verlustpunktfrei. Hier läuft alles auf ein Endspiel gegen Bad Vilbel heraus, welches am letzten Spieltag stattfindet. Somit könnte der Abstieg der 3. Junioren kompensiert werden. Die U18 V gewann ebenfalls - in Höchst gab es ein klares 6:0.Aktive: Sensationelle BilanzDie Damen spielen weiter phänomenal. Die 2. Mannschaft gewann in der Verbandsliga gegen den Tabellenzweiten aus Seeheim mit 5:4 und hat nun die große Chance, Meister zu werden. Dies wäre mit dem Klassenerhalt der Hessenliga in den Sommerferien verbunden.Die Damen III siegten ebenfalls mit 5:4 gegen RW Giessen. Mit dem dritten Erfolg haben sie das Ziel - den Klassenerhalt - so gut wie sicher. Die 4. Mannschaft hatte spielfrei. Die Damen V siegten bei der SKG II mit 4:2 und die Damen VI unterlagen beim Spitzenteam von 1880 II mit 0:6.Auch die Herren spielten groß auf. Die Verbandsligamannschaft gewann gegen TUS Griesheim mit 6:3 und ist nach der Niederlage von Aschaffenburg plötzlich Tabellenführer. Kommende Woche kommt es zum Duell mit dem Zweiten 1880. Die 3. Herren haben in der Gruppenliga weiter eine reine Weste - mit 7:2 siegten sie in Bad Soden. Auch die Herren IV sind zurück in der Erfolgsspur. Sie gewannen gegen 1880 III mit 6:3 und haben plötzlich wieder die Chance, um den Aufstieg mitzuspielen. Die Herren V haben in der Bezirksliga A einen 9:0-Sieg gegen Goldstein gefeiert und nun steigt am kommenden Sonntag das Aufstiegsspiel gegen Niddapark in die BZO. Sehr bitter lief es für die Herren VI. Beim Aufstiegsspiel bei der FTG verloren sie unnötig mit 4:5. Schon das 3:3 nach den Einzeln war sehr unglücklich und auch bei den Doppeln war mehr drin.Auch Altersklassen sehr erfolgreich - 8 Siege in 10 Spielen
Die Damen 30 gewannen in der Hessenliga gegen die SG Arheiligen mit 6:3. Auch die Herren 30 spielten groß auf. Die Hessenligamannschaft siegte mit 7:2 bei TEC Darmstadt. Die 2. Mannschaft gewann trotz diverser Verletzungen bei RW Neu-Isenburg mit 6:3. Und auch die dritten 30er siegten - gegen Blau Gold gab es ein klares 6:0. Die Damen 40 fertigten den Usinger TC mit 9:0 ab. Da wollten die Herren 40 nicht nachstehen - die Hessenligatruppe siegte mit 5:4 gegen BW Bad Soden und die zweiten 40er kamen mit einem 7:2-Erfolg aus Nordhessen zurück. Auch die Herren 50 siegten - in der Verbandsliga gab es ein 4:2 gegen den Hattersheimer TC und dies war ein großer Schritt Richtung Klassenerhalt. Die Damen 50 unterlagen knapp mit 4:5 in Steinberg. Die Herren 60 verloren mit 1:5 beim FSV. Die 70er spielen erst heute.

0 Artikel im Warenkorb