28.07.2021
Tennis

Tennisprofi Tim Pütz geht für Deutschland an den Start

Der Frankfurter Tennisprofi Tim Pütz ist bei den Olympischen Spielen in Tokio 2020 für das Team Deutschland an den Start gegangen, schied aber im Achtelfinale gegen die Briten Murray/Salisbury aus.

An der Seite des zweimaligen French-Open-Siegers Kevin Krawietz ist der Adlerträger am 24. Juli 2021 erfolgreich in den Doppel-Wettbewerb des olympischen Tennisturniers in Tokio gestartet. Das Duo beseigte die Agentinier Facundo Bagnis und Diego Schwartzman glatt mit 6:2, 6:1 in nur einer Stunde.

Im Achtelfinale allerdings mussten die beiden Deutschen ihren Traum von einer Medaille mit einer Niederlage gegen die souverän spielenden Briten Andy Murray und Joe Salisbury begraben. Dort unterlagen sie mit 2:6 und 6:7 und verpassten so den Einzug ins Viertelfinale.

Tim Pütz nimmt's gelassen. Er hat sich bereits an den Alltag in der Tennis-WG mit Alexander Zverev, Kevin Krawietz, Jan-Lennard Struff, Dominik Koepfer und Philipp Kohlschreiber gewöhnt, der zumeist wie folgt aussieht: Nicht vor zwei Uhr ins Bett, trainieren, essen, schlafen, Skat spielen, rumhängen. "Das fühlt sich an wie eine Klassenfahrt.", so Pütz.

  • #Olympia
  • #OlympischeSpiele
  • #Tennis

0 Artikel im Warenkorb