20.07.2021
Tennis

Starke Saison endet mit Platz 3 für den Aufsteiger

Mit zwei Heimsiegen zum Abschluss konnten die Regionalliga-Herren eine erste starke Saison als Aufsteiger abschließen.

Nach dem Sieg am vergangenen Sonntag in Doggenburg war der Klassenerhalt für unsere 1. Herren so gut wie besiegelt. Das Team wollte aber unbedingt nachlegen und dies gelang auf beeindruckende Art: Zwei Heimsiege zum Abschluss krönten eine starke 1. Regionalliga-Saison. 

Am Samstag war die 2. Mannschaft von GW Mannheim zu Gast. Trotz der Zweisatz-Niederlage von Sebastian Mortier und dem knappen 11:13 im CT von Jan-Sören Hain holten die Adlerträger eine 4:2-Einzelführung heraus. Der famos spielende Sebastian Fanselow gewann sein Match ebenso wie Christian Sigsgaard – unser Däne im Team – Youngster Julien Penzlin und Dominik Fritsche. Damit sorgen die Adlerträger für den beruhigenden Zwischenstand. In den anschließenden Doppeln bestand zu keiner Zeit Zweifel am Gesamtsieg und durch das hochverdiente 6:3 war der Klassenerhalt nun auch rechnerisch erreicht.

Obwohl es am Sonntag um nichts mehr ging, war das Match gegen den TC Bad Homburg an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten. Von Anfang an zeigten beide Teams, dass sie in ihrem letzen Spiel der Saison unbedingt als Sieger vom Platz gehen wollten. Christian Sigsgaard unterlag Lucas Gerch in einem sehr guten Match, Sebastian Mortier hatte gegen den übermächtig spielenden Italiener Marco Bortolotti keine Chance. In einem hochklassigen mehr als zweistündigem Spiel sicherte Dominik Fritsche schließlich den ersten Punkt für die Eintracht. Gegen den DTB Kaderspieler Neo Niedner siegte er im CT mit 10:5. Nach der Niederlage von Jan-Sören Hain und dem Erfolg von Spitzenspieler Sebastian Fanselow, der auch in seinem letzten Einzel Tennis auf höchstem Niveau zeigte, war es Julien Penzlin, der mit einem knappen Zweisatz-Erfolg Joel Link besiegte.

Nachdem beide Mannschaften ein Doppel für sich entscheiden konnten, musste das letzte Doppel die Entscheidung bringen. Hier siegten Fanselow/Sigsgaard nach Abwehr von zwei Matchbällen über Orlov/Ianakiev mit 16:14 im CT. Die Freude beim Team und den zahlreichen Besucher*innen, die an diesem Tag bei schönem Wetter den Weg auf die Anlage gefunden hatten, war entsprechend groß.

  • #Tennis

0 Artikel im Warenkorb