21.07.2020
Tennis

Rekordteilnehmerzahl beim Adler-Cup

Nach fünf Tagen voller Spannung und Spaß endete am vergangenen Sonntag, 19. Juli, die 20. Auflage des Hauck & Aufhäuser Adler-Cups.

Schon bevor der erste Turniertag am vergangenen Mittwoch so richtig Fahrt aufnahm, wurde bereits ein Rekord gebrochen: knapp 300 tennisbegeisterte Jugendliche und Erwachsene nahmen am beliebten DTB-Turnier teil. Eine beachtliche Zahl, waren es im Jahr zuvor noch weniger als die Hälfte der Teilnehmer. Nach den beiden regnerischen Auftakttagen, an denen die Tenniscracks in die Halle ausweichen mussten, ging es für die Athleten ab Freitag auf die gut präparierten Außenplätze.

Für die gastgebenden Tennis-Adler gestaltete sich der Wettbewerb durchaus erfolgreich - so zum Beispiel für Tim Reith. Der U14-Spieler mit dem Adler auf der Brust setzte sich mit einem 6:2 und 6:2 Finalerfolg gegen Deni Hadzialijagic vom TC Doggenburg durch und triumphierte beim Heimturnier. Oskar Mann und Tim Hohmann, ebenfalls beide Adlerträger, erreichten nach starken Auftritten das Halbfinale. Leopold Hohmann war in seiner Altersklasse  U10 nicht zu schlagen und brachte den Titel in seine Heimatstadt Fulda. Sein Teamkollege Moritz Mielke unterlag Tim Fischer vom TC Bad Ems im Halbfinale der U12 nach großem Kampf und musste das Turnier somit früher beenden. Im Endspiel gewann Fischer dann glatt mit 6:2 und 6:0 gegen Lennard Smely aus Wittelbach. Den U16-Pokal schnappte sich Ben Stecker aus Köln, der sich im Endspiel gegen seinen Gegner Julian Franzmann aus Bad Kreuznach durchsetzen konnte.

Die drei Endspiele der weiblichen Konkurrenz verliefen alle rasant schnell. Eintracht-Spielerin Frida Roisko verlor das Halbfinale in der Altersklasse U12 gegen Zoe Sander vom SC SaFo Frankfurt und schied aus. Isabel Hah, Teilnehmerin des TC Schwalbach, gelang in der U14 das Kunststück, im ganzen Turnierverlauf nur ein Spiel abzugeben. Auch im Finale machte sie kurzen Prozess und siegte gegen Lenni Frowein aus Hannover zweimal 6:0. Nach einem Triumph über Josephine Pasiut aus Leverkusen, hieß die Siegerin der U16-Spielerinnen Marie Sophie Schulz vom TC BW Castrop. Die Damenkonkurrenz gewann die erst 15-jährige Charlotte Keitel der Tennismannschaft der BASF aus Ludwigshafen: Im 64er Feld setzte sie sich nach sechs gewonnen Matches gegen ihre Mitstreiterinnen durch. Zwar keinen Sieg für die Eintracht, aber dennoch einen „Heimerfolg“ feierte Oliver Tobisch, der für den FTC Palmengarten aufläuft und somit auch zu den Lokalmatadoren zählte. Nach starken Auftritten setzte er sich im Finale gegen Markus Wunder aus Kassel durch. Belohnt wurden die starken Leistungen der teilnehmenden Tenniscracks mit Artikeln aus dem Eintracht-Fanshop und anderen hochwertigen Preisen.

Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €