08.03.2010
Badminton

Lukas Storck siegt beim 4. Adler Indoor Cup

Am Wochenende des 06. und 07. März fand in den Tennishallen am Riederwald der Adler Indoor Cup 2010 statt. In der vierten Auflage des Turniers sicherte sich Lukas Storck den Sieg bei der U16.

Am Wochenende des 06. und 07. März fand in den Tennishallen am Riederwald der Adler Indoor Cup 2010 statt. In der vierten Auflage des Turniers sicherte sich Lukas Storck (Foto) den Sieg bei der U16. Florian van Kann und Christopher Chiout scheiterten im Halbfinale. Erstmals war die weibliche Beteiligung größer als die männliche.

In der U 16 wollten knapp 40 Spielerinnen die Reise nach Frankfurt antreten. Leider konnte aufgrund der geringen Platzkapazitäten nur ein 16er Feld in den Altersklassen U 16 Männlich / Weiblich und U 21 Männlich ausgetragen werden.Besonders bei den Mädchen konnte sich Turnierleiter Carsten Müller über eine sehr starke Besetzung freuen. Trotz der kurzfristigen Absage von vier Spielerinnen, die bei einsetzendem Schneefalls den Weg nicht antreten konnten, kam es zu hochkarätigen Begegnungen und die Spielerinnen auf der Warteliste freuten sich über die unverhoffte Teilnahme. Aber auch die männlichen Konkurrenzen hatten einiges zu bieten und einige Akteure wunderten sich, dass sie sich trotz ihres guten Ranglistenplatzes nicht im Feld widerfanden.Umso bemerkenswerter der Auftritt der Eintrachtler. Lukas Storck, den ganzen Winter schon auf höchstem Niveau spielend, sicherste sich als Ungesetzter den Turniersieg in der U 16. Nach dem Erstrundenerfolg über Hendrik Noel Schneider vom TC Seeheim gelang ihm im Viertelfinale ein klarer Sieg gegen Constantin Schmid vom SC 1880 Frankfurt. Im Halbfinale wartete mit dem Topgesetzten Philip Gehrmann ( SC Steinberg ) die Nummer 1 der Setzliste. Aber wie schon einige Wochen zuvor bei den Hessischen Meisterschaften siegte Lukas nach verlorenen ersten Satz in drei Durchgängen. Nach dem klaren 6:2, 6:3 Finalsieg gegen Leonard Sechi vom TV Buchschlag stand der erneute Turniersieg fest.
Frederic Haedge , Jan Niklas Mielsch und Maximilian Balk scheiterten in Runde 1. Frederic leistete dem späteren Finalist Sechi großen Widerstand, unterlag aber in beiden Sätzen mit 5:7. Nach dem Erstrundenaus von Merie Luise Muhlametovic und Vivian Lorey ging es in der U 16 Weiblich ohne Frankfurter Beteiligung in das Viertelfinale. Den Finalsieg sicherte sich Vivian Kristin Rehse aus Kriftel. Sie gewann in einem einseitigen Finale gegen Eva Emrath aus Andernach.
Im Nachwuchswettbewerb erreichten zwei von drei Eintrachtlern das Halbfinale. Dort unterlagen Florian van Kann und Christopher Chiout, der mit einer Wildcard ins Hauptfeld gelangt ist, jeweils in zwei Sätzen.
Aaron Wirths aus Marinenburg siegte in einem spannenden und gutklassigen Finale gegen den Topgesetzten Rafael Berghaus von Bieber Offenbach in drei Sätzen und sicherte sich die Siegprämie von 150€. Stefan Florea hatte ein schweres Los erwischt. Gegen Wirths unterlag er in Runde 1.Ein schönes Turnier und gut organsiertes Turnier endete am Sonntagnachmittag mit zufriedenen Gesichtern bei der Siegerehrung. Die Jugendkonkurrenzen wurden mit wertvollen Preisen der Firma Wilson belohnt. Trotzdem waren die drei Tage nur ein kleiner Vorgeschmack auf den Adler Cup im Juli.Tableaus:U16 weiblichU16 männlichU21 männlich

0 Artikel im Warenkorb