07.06.2015

Jugend BZM beim SC 1880 – Eintracht sehr erfolgreich

Es waren die erfolgreichsten Bezirksmeisterschaften für die Eintracht in den vergangenen Jahren.Unser Club zeigte die Dominanz besonders bei den älteren Jahrgängen. So gingen beide U18-Titel an die Eintracht.

Es waren die erfolgreichsten Bezirksmeisterschaften für die Eintracht in den vergangenen Jahren. Unser Club zeigte die Dominanz besonders bei den älteren Jahrgängen. So gingen beide U18-Titel an die Eintracht.Sina Marie Wondrak gewann ohne Satzverlust die Konkurrenz der U18-Juniorinnen.In ihren vier Matches hatte sie kaum Probleme, so auch gegen die an Nummer zwei Gesetzte Julia Häger vom TC Bad Vilbel beim 6:0 und 6:3.Da hatte es Daniel Kellenbenz bei den Junioren schon etwas schwerer. Nach souveränen Siegen kam es im Halbfinale zum Vereinsduell mit Teamkamerad Dominik Fritsche. Daniel behielt mit 6:1 und 7:6 die Oberhand, wobei er im zweiten Satz bereits im Tie-Break mit 2:6 hinten lag.Im Endspiel dann ein erneutes Eintracht-Duell gegen Linus Koeke, der sich souverän ins Finale spielte. Daniel gewann letztlich mit 6:3 3:6 und 6:3 und sicherte sich seinen ersten Bezirkstitel in Frankfurt. Somit gingen die ersten drei Plätze an die Eintracht.Carolin Knieling, seit Wochen in ausgezeichneter Form, gewann das Turnier in der U14. Bis zum Finale machte sie mit ihren Gegnerinnen kurzen Prozeß, bevor es zum Duell mit Laura Häger vom TC Bad Vilbel kommen sollte. Nach Startproblemen und verlorenem ersten Satz (5:7) fand sie zu ihrem druckvollen Spiel zurück und gewann zweimal mit 6:1.Dominic Ducariu holte Titel Nummer vier für die Eintracht in der U10. Nachdem er in den ersten beiden Runden dem Gegner kein Spiel überließ, kam es im Halbfinale zu einem 6:0 und 6:2 gegen Johannes Christ vom TC SW Frankfurt. Im Finale dann ein Duell auf Augenhöhe mit Leonard Wagner vom FTC Palmengarten. Beide Spieler hatten in jüngster Vergangenheit schon einige enge Matches absolviert. Dominic ist zurzeit allerdings in Topform und gewann das Match deutlich mit 6:1 und 6:3.Auch viele andere Eintrachtler spielten ein gutes Turnier. Julian Wörn, Neuzugang aus Bergen-Enkheim, hatte in der U14 den späteren Sieger David Tivanovac von SW Frankfurt am Rande einer Niederlage und unterlag denkbar knapp zweimal im Tie Break. Und in der U16 scheiterten Steven Krauss und Tobias Schradi im Halbfinale. Im Spiel um Platz drei behielt Steven die Oberhand. Und noch ein Erfolg ist zu vermelden: Anouk Terpin unterlag zwar in der U10 in Runde 1, gewann aber anschließend die Nebenrunde und freute sich über den kleinen Titel riesig.

Herzlichen Glückwunsch an alle Eintrachtler für das tolle Gesamtergebnis!

0 Artikel im Warenkorb