28.06.2010

Drei Titel und viele gute Ergebnisse

Die Eintracht kann mit den Bezirksmeisterschaften sehr zufrieden sein

Mit Vivian Lorey ( U 14 ), Royi Lasowski ( U 14 ) und Lukas Storck ( U 18 ) stellt die Eintracht drei Bezirksmeister bei den diesjährigen Jugendbezirksmeisterschaften der Altersklassen U 14, U16 und   U 18.Somit gehen die Hälfte der Titel an die Eintrachtler und das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen.Royi Lasowski besiegte in der Neuauflage des Winterfinals  Teamkollege Sebastian Mortier deutlich in zwei Sätzen und spielte groß auf. Im Halbfinale besiegte er Cornelius Kolb vom SC 1880, gegen den er zuvor zweimal unterlegen war.Sebastian Mortier schaffte im Halbfinale den ganz großen Coup. Er besiegte den Topgesetzten und haushohen Turnierfavoriten Markus Bierich vom SC 1880 in drei Sätzen.Vivian Lorey wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Sie hatte im Halbfinale und Finale, in dem sie über drei Sätze gehen musste zwar etwas  Mühe, spielte aber in den entscheidenden Phasen sehr konzentriert und gewann letztlich verdient.Jana Müller unterlag im Halbfinale knapp Katharina Tesar vom SC 1880 und wurde somit Dritte.Lukas Storck hätte eigentlich noch in der U 16 mitspielen dürfen, war dort aber schon über seine Rangliste für die Hessischen Meisterschaften qualifiziert. Aber auch in der höheren Altersklasse ließ er keine Zweifel aufkommen und gab in seinen Matches keinen Satz ab.Lediglich im Finale wurde es im zweiten Durchgang etwas enger und Philipp Müller vom FTC Palmengarten leistete großen Widerstand. Am Ende hieß es 6:1 und 7:5 für Lukas.Andreas Krebs und Philipp Hessler wurden jeweils Dritte.Erfolg für Nina Titsch in der U 16. Sie besiegte im Viertelfinale die höher eingestufte Anina Rapprich vom SC Safo und unterlag erst im Halbfinale Kira Marie Liebig vom TC Bad Vilbel.Merie Luise Muhlahmetovic als Dritte in der U 18 komplettierte das sehr gute Abschneiden der Eintracht.

0 Artikel im Warenkorb