26.07.2021
Tennis

Damen 30 werden Regionalliga-Meisterinnen

Mit einem Sieg über Freiburg zum Saisonabschluss konnten die Damen 30 die Meisterschaft in der Regionalliga feiern. Damit stehen sie im Finale um die Deutsche Meisterschaft.

Die Damen 30 sind zwar als Mitfavoritinnen in die Saison gestartet, aber dass es so gut laufen und am Ende der erste Platz ohne eine einzige Niederlage herauskommen würde – das hätte sich niemand im Lager der Eintracht-Damen erträumt. Das erste Wochenende hatte es direkt in sich. Die beiden 5:4-Erfolge gegen Gaggenau und Böblingen ebneten den Weg für die darauffolgende Siegesserie. Alle darauf folgenden Spiele wurden souverän gewonnen und mit ihrem gestrigen Sieg gegen den Freiburger TC machten die Damen 30 die Meisterschaft perfekt.

Das war auch von Nöten, denn Verfolger Böblingen konnte die bessere Punktzahl vorweisen. Eine einzige Niederlage der Eintracht-Damen hätte das Ende ihrer Träume bedeutet. Doch die Damen ließen von Beginn an nichts anbrennen und tüteten den Erfolg bereits nach den Einzeln ein. Die 5:1-Führung bedeutete schließlich den Sieg – die Freude im Adlerlager war entsprechend groß.

Mitte September kommt es zur Endrunde um die Deutsche Meisterschaft in Berlin – ein Abenteuer, auf das sich alle im Team freuen. Wie die Chancen für die Eintracht-Damen dort stehen, ist schwer einzuschätzen. Aber das ist auch erst einmal zweitrangig. In erster Linie ist die Meisterschaft in der Regionalliga ein tolles Ereignis, auf das die Mannschaft mächtig stolz sein kann.

  • #Tennis

0 Artikel im Warenkorb