15.07.2016

Aufschlag in den Hessenligen

Am kommenden Wochenende startet die Hessenliga der Aktiven. Bei den Damen als auch bei den Herren startet ein Team in Hessens höchster Spielklasse. Innerhalb der kommenden drei Wochen absolvieren beide Teams jeweils acht Spiele.

Am kommenden Wochenende des 16. und 17. Juli startet die Hessenliga der Aktiven. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren stellt Eintracht Frankfurt ein Team in Hessens höchster Spielklasse. Innerhalb den kommenden drei Wochen absolvieren beide Teams jeweils acht Spiele

Damen: Einziges Hessenligateam ohne ausländische SpitzenspielerinnenDie Eintracht-Damen gehen nach zuletzt zwei erfolgreichen Spielzeiten nun in ihre dritte Hessenligasaison. Ziel wird es wieder sein, mit gleichem Teamgeist und mannschaftlicher Geschlossenheit wie im vergangenen Jahr möglichst viele Siege einzufahren. Leicht wird es bei den zahlreichen Meldungen ausländischer Weltranglistenspielerinnen nicht. Der Klassenerhalt jedoch ist durch die Meisterschaft der zweiten Damenmannschaft in der Verbandsliga schon sicher, sodass die Damen ohne Druck aufspielen können.Neben Mannschaftsführerin Sandra Doublier und Punktegarantin Alina Nagel ist auch wieder das 15-jährige hessische Nachwuchstalent Sofia Voll mit dabei. Neu im Team sind mit Nikolina Pjanic, 16 Jahre jung, eine weitere aufstrebende Nachwuchsspielerin, sowie Hanna Landener, die aus Essen zu den Adlerträgern wechselte und als neue Spitzenspielerin aufschlagen wird.Eva Theron, ehemals Müller, und Pavla Cermakova gehören weiterhin zum Kader, fallen aber aufgrund einer Babypause aus. Weiterhin dabei sind die U18-Leistungsträgerinnen Luana Faé, Chiara Crisopulli und Carolin Knieling, die sich am vergangenen Wochenende erstmals in der Eintrachthistorie die Hessenmeisterschaft der U18-Juniorinnen sicherten, sowie die erfahrenen Kräfte Katha Stratmann und Jana Müller. Felicia Baratta vom TC Bad Homburg und Julia Graf aus dem Norden Deutschlands stoßen dagegen neu hinzu.

Herren: Nur keine Zittersaison mehrMit neuem Schwung geht es nach dem dreijährigen Ausflug in die Regionalliga in die zweite Hessenligasaison. Dabei bleibt der Kader im Kern zusammen. Die neue Nummer 1 wird der 27-jährige Brasilianer Fernando Romboli. Wieder mit dabei ist ein alter Bekannter: Nach einjähriger Abstinenz in der Regionalliga mit dem TC Bad Homburg kehrt Dominik Müller an den Riederwald zurück. Hier hat er viele Jahre für die Eintracht aufgeschlagen und mit stets starken Leistungen überzeugt. „Über die Rückkehr von Dominik sind wir sehr glücklich, denn er ist nicht nur ein toller Spieler, sondern auch ein echter Teamplayer und menschlich eine Bereicherung“, so Abteilungsleiter Michael Otto.Mit zum festen Kader gehören wieder die altbewährten Kräfte wie Sebastian Fanselow, der eine überragende Saison hinter sich hat und endlich verletzungsfrei ist, genauso wie Youngster Tim Büttner, der ebenfalls eine gute Saison spielte, sich einen festen Platz im Team erkämpfte, aber aktuell noch am Finger verletzt ist. Lukas Storck und Sebastian Mortier sind beide seit Ende des vergangenen Sommers in den USA, aber seit Mai für einige Wochen in Frankfurt und gehören dem Kader ebenso weiterhin an wie Hendrik Bertrams, der an Nummer 6 ein Punktegarant war. Nicolas Meister, der nun schon einige Spielzeiten im Team absolviert hat, ist auch wieder für einige Partien eingeplant. Nachdem die Planungen bereits abgeschlossen waren, kam mit Lorenz Heide noch ein Spieler dazu, der ebenfalls über Hessenligaerfahrung verfügt. Er ist eine gute Alternative für das Team und trainiert bereits seit Winterbeginn mit der Mannschaft.Das Ziel für die bevorstehende Runde ist klar formuliert: Die Mannschaft ist bei guten Leistungen durchaus in der Lage, sich im oberen Drittel zu platzieren, wichtig aber ist zunächst, möglichst frühzeitig den Klassenerhalt klar zu machen und eine Zittersaison wie im vergangenen Jahr zu vermeiden.Zum Auftakt erwartet die Damen am Samstag, den 16. Juli (10 Uhr) auf der heimischen Anlage am Riederwald mit dem SC Safo Frankfurt gleich ein Derby. Die Herren müssen am Samstag zunächst zum Wiesbadener THC, ehe sie am Sonntag zuhause das Derby gegen den SC Safo Frankfurt vor der Brust haben.(Fotos: Abteilung) Die Spieltermine im Überblick:HESSENLIGA-DAMEN16.07.2016 >> Eintracht Frankfurt – SC Safo Frankfurt II17.07.2016 >> STV Hochheim – Eintracht Frankfurt23.07.2016 >> THC Hanau – Eintracht Frankfurt30.07.2016 >> Eintracht Frankfurt – Marburger TC31.07.2016 >> Eintracht Frankfurt – Offenbacher TC03.08.2016 >> Tennis 65 Eschborn – Eintracht Frankfurt06.08.2016 >> Eintracht Frankfurt – TC Bad Homburg07.08.2016 >> SC 1880 Frankfurt – Eintracht Frankfurt HESSENLIGA-HERREN16.07.2016 >> Wiesbadener THC – Eintracht Frankfurt17.07.2016 >> Eintracht Frankfurt – SC Safo Frankfurt23.07.2016 >> BW Wiesbaden – Eintracht Frankfurt30.07.2016 >> Eintracht Frankfurt – FTC Palmengarten31.07.2016 >> TC Bad Homburg – Eintracht Frankfurt03.08.2016 >> Eintracht Frankfurt – TC Olympia Lorsch06.08.2016 >> TEC Darmstadt – Eintracht Frankfurt07.08.2016 >> Eintracht Frankfurt – TK Langen MIT AUSNAHME DES 03.08. (12 Uhr) BEGINNEN ALLE SPIELE UM 10 UHR.

0 Artikel im Warenkorb